CNTLM – NTLM Proxy Authentifikation

Das klassische Problem hinter einer NTLM Proxy ist, dass viele Clients wie Dropbox, FileZilla oder PuTTY manchmal sogar iOS und Android die Authentifikation nicht unterstützen. Vielen bleibt nichts anderes übrig, als weiter den eigenen Mobilfunkdatentarif zu belasten. Das Programm CNTLM schafft hierbei die Lösung! CNTLM „übersetzt“ hierbei die NTLM Proxy in eine normale lokale Proxy ohne Authentifikation. Somit ist es möglich, Dropbox hinter einer solchen Proxy zu betrieben. FileZilla oder PuTTY verwenden andere Ports wie zum Beispiel Port 21 und 22. Diese werden je nach Konfiguration vom NTLM Proxy Server blockiert. Hierbei bleibt einem leider nur noch der Griff zum Mobilfunk...

Default vhost für Nginx

Bei Apache wird immer die zuerst eingelesene vHost Datei für die Ausgabe verwendet (000-default), wenn keine Übereinstimmung in den vHosts gefunden wurde. Bei Nginx ist es hingegen möglich, bewusst einen Alternativhost zu wählen, der bei Nichtübereinstimmung der server_name Angabe ausgewählt wird. Es ist vergleichsweise sehr einfach, diesen zu bestimmen. Bei der „server_name“ Angabe ist lediglich „default“ und unter „listen“ ist „default_server“ anzugeben. Schon wird dieser Host als Alternative verwendet. Hier ein kleines Beispiel: server { listen 80 default_server; server_name default; root /var/vhosts/default; error_page 404 /index.html; location / { return 404; } location = /index.html { internal; } } server {...